Accueil » Développement Régional » Green Space in Urban Areas

Green Space in Urban Areas

jeudi 16 février 2017 - Développement Régional

Green Space in Urban Areas II - 21. März 2018, in der Maison des Sciences Humaines (Black Box) der Universität Luxemburg, Campus Belval.

green_v4.png

Am 21. Marz 2018 fand in der "Black Box" der Uni.lu die zweite Auflage des Seminars Green Space in Urban Areas statt. Auch dieses Jahr wurden um die 60 Teilnehmer über die positiven Aspekte und die Notwendigkeit von Stadtbegrünung informiert und sensibilisiert. Zahlreiche Ausblicke auf eine weitere Veranstaltung lieferten die interessierten Fragen und fruchtbaren Diskussionen nach jedem Vortrag.

Die Kooperationspartner bedanken sich in aller Form am großen Interesse des Publikums und an der aktiven Teilnahme an den Diskussionen.

 

referenten-web.pngimg_0201.jpg

Das Seminar griff viele Themen aus den Bereichen: Klimawandel, Kleingartensiedlungen, Stadt- und Ruheoasen, Bebauungspläne, Partizipation von Bürgern und Kreislaufwirtschaft auf. Im Rahmen der Vorträge wurden zahlreiche bestehende und geplante good practices aus der Hauptstadt und aus der Südregion präsentiert.  Ziel des Seminars war es vor allem die Gemeinden und deren Stadtplanungsbüros anzusprechen.


green_v4.png

Stadtgrün ist essentieller Bestandteil einer lebenswerten, gesunden und biologisch vielfältigen Stadt.  Parallel zu der Nutzung innerörtlicher Baulandpotenziale im Sinne der Leitlinie „Innen vor Außen“ setzt eine nachhaltige Stadtentwicklung die systematische Sicherung des Stadtgrüns voraus.

Durch das Zusammenwirken von   urbanen Kulturlandschaften, Stadtgrün und emissionsneutralen Mobilitätskonzepten werden die Lebens– und Arbeitsbedingungen vor allem auch im gesundheitlichen Bereich aller Menschen verbessert.

Insbesondere die Mehrdimensionalität von grüner Infrastruktur hat sich als natürliches Instrument zur Erwirtschaftung ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Nutzen bewährt und dient gleichzeitig der Abmilderung von Folgen des Klimawandels.

Das Seminar griff viele der hier benannten Themen auf und bezog sich dabei auch auf bestehende und geplante Good practices aus der Hauptstadt und der Südregion. Nach jedem Beitrag war Zeit für eine kurze Diskussion, sowie für Fragen und Antworten.

Programm und Links zu einigen Vorträgen zum Download

14h00      Begrüßungsworte Nicole Schlichtenhorst (Regionalmanagement von PRO-SUD
14h15     Ecosystem services of  urban green spaces un der present and future climate conditions; Dr. Jürgen Junk; Luxembourg Institute of Science  and Technology  (LIST)
15h00       Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel ; Philipp REITER, Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen
15h40     
« Quiet Areas »: Ruhige Gebiete in Luxemburg und der Südregion ; Lex Faber, Zeyen+Baumann & Administration de l‘environnement (AEV) Link: Géoportail.lu -> Zones calmes urbaines potentielles
16h20     
Café
16h45    

“ Be a diverse city“, Claude Schumann, Ministère de l’intérieur

17h20      Schifflange:„am Brill“, grüne Oase, Naturschutz- und Naherholung im urbanen Raum, Guy Spanier, Service de l'Urbanisme et du Développement durable, Gemeinde Schifflange
17h30     
Collaborative and participatory approaches to innovation in urban areas (Luxembourg), Giny Laroche, The Impact Lab S.à r.l. & Dr. Jeannot Schroeder +ImpaKT Luxembourg S.à r.l.
18h00       Schlussworte


Download Programm

Download FLYER

Une traduction Luxembourgeoise-Française était réalisée.




----------------------

Downloads & interessante Links


 

Bildergalerie : Green Space in Urban Areas II - 21. März 2018

La région SUD

Région Sud

Chiffres clés 2018 :

- Superficie régionale: 200 km2
- Population : 170 943 hab. 
- Près du tiers de la population nationale
- Densité moyenne: 853 hab./km2
- Plus de 67.290 ménages
- 45,96 % de résidents étrangers
- Près de 150 nationalités
- 6.401 sièges sociaux (en 2017)

prosudlogo.png

12, Avenue du Rock’n'Roll
L-4361 Esch-sur-Alzette
Luxembourg
Tel: +352 261797-1
Fax: +352 261797-777